Knowledgebase

EMS Training bei Diabetes mellitus

Das Training instabiler Typ I Diabetiker mit wiederholten Schockzuständen in der Anamnese sollte bis zum Erreichen einer stabilen Stoffwechselsituation unterbleiben. Ganz anders sehen wir die Situation beim stabilen Typ II Diabetiker (Volkskrankheit). Hier liegen Erfahrungen aus mehr als 4000 Trainingseinheiten aus dem Herz- und Diabeteszentrum NRW vor. Patienten mit dieser Erkrankung profitieren sehr von einem EMS-Training. Die Glukoseutilisation in der Muskulatur wird gesteigert, es erhöhen sich Grundumsatz und mentale Trainingsbereitschaft. Es kommt nach einer 20minütigen Trainingsdauer zu einem signifikanten Abfall der Blutzuckerwerte. Dies sollte vor und nach dem Training gemessen werden (sticks, die meisten Patienten sticken ihren BZ-Wert selber), der Trainierende sollte dies wissen und gegebenenfalls nach dem Training einen Apfel oder eine Broteinheit zu sich nehmen. Eine easy Therapie.

 EMS Bei Diagnostizierten Beschwerden